| 

Neuigkeiten aus dem Jahr 2016

Hallo liebe Sponsoren, Freunde des Bön und alle Interessierte,

Da die letzte Reise nach Sikkim im Januar / Februar dieses Jahres stattfand, wartet ihr sicher gespannt auf die Neuigkeiten.
Es hat sich wieder einmal einiges getan.

Die neue Küche ist schon eingeweiht und alle haben große Freude dort zu kochen.
Für 3 bis 4 Tage steht nunmehr auch ein Koch zur Verfügung, so daß die kleinen Mönche entlastet sind.
Der letztes Jahr aufgestellte Speiseplan wird weitestgehend eingehalten.
Traditionell essen die Mönche in Tibet ja in der Gompa (Tempel).
Wir haben aber neben der Küche im 2. Raum des Neubaus einen Speiseraum für spezielle Gelegenheiten eingerichtet.
Die bestellten Bänke und Tische sind dort. Auch ist die Küche mit neuen Töpfen und Pfannen usw. ausgestattet.

Gleich links draußen befindet sich die neue Waschgelegenheit mit dem langen Waschbecken und verschiedenen Wasserhähnen. Der Boden hat verschieden Ebenen, so daß groß und klein an die Wasserhähne heranreichen kann. Die Einrichtung wird fleißig zum Wäschewaschen genutzt.

In der Bildergalerie werdet ihr viele neue Fotos finden, so daß alles besser vorstellbar ist.

Da das Klostergelände ja nicht eben ist, sondern in Terassen nach dem hinterem Gelände ansteigt, wurde ein betonierter Weg nach oben angelegt. Dies ist in Anbetracht des 2 Monate andauernden Monsum eine gute Idee.

Im neuen Gebäude gibt es in einigen Räumen Wasserschäden.
Die Ursache dafür ist, daß das begehbare Flachdach nicht genügend abgeschrägt wurde. In diesem Zusammenhang wurde die bereits in der Vergangenheit angesprochene Idee – noch einen Raum als Bücherei – oben auf das Flachdach zu setzen, wieder aktuell.
Und siehe da, dies wurde bereits verwirklicht. Bitte schaut die Fotos an.

Inzwischen ist auf unsere Anfrage ein junger Geshe vom Menri-Kloster in Nordindien in unserem Kloster angekommen.

Ich denke wir alle, Sponsoren und Freunde, haben einen schönen Beitrag zu all diesen positiven Veränderungen geleistet.
Und danke nochmals an alle, auch im Namen des Yungdrung Kundrak Ling Klosters, die mithelfen und über lange Zeit oder auch temporär durch ihre Beiträge zur Erhaltung und zur Verbesserung der Umstände im Kloster beitragen und somit der Erhaltung der Yungdrung Bön Tradition in unserer Zeit dienen.
Viel Freude beim Schauen in die Bildergalerie.

Eure Usha










impressum